Äpfel über Äpfel – Teil I Apfelmus

Blogeintrag vom 29.10.2021

Ein leckerer Eierkuchen und obendrauf ein großer Kleks Apfelmus. Wer liebt es nicht? Vor allem wenn alles selbstgemacht ist?

Apfelmus zu machen ist keine Kunst. Am liebsten mache ich ihn ganz frisch und nehme ihn als Verfeinerung zu Eierkuchen, zum Backen, als Frühstück im Porridge oder nasche einfach so.

Apfelmus zu machen ist auch wirklich kein Hexenwerk.

Man braucht, je nachdem wie viel man herstellen möchte eigentlich nur Äpfel, Wasser, Zitronensaft, etwas Nelken, Vanillezucker und Zimt.

Für 6 gr. Einmachgläser nehme ich 2,6 kg Äpfel, welche ich mit Wasser und den anderen Zutaten aufgieße und über Nacht ziehen lasse. Nach 24h gebe ich 250g Zucker dazu und lasse alles kochen bis die Äpfel weich sind. Die Schale lasse ich übrigens dran.

Dann kommt alles in den Mixer. Den entstandenen Mus fülle ich in sterile Gläser. Man könnte den Apfelmus natürlich auch einkochen.

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s